Mittwoch, 11. Februar 2009

Das ging aber schnell

Und überraschend. Oliver Wittke, der rasende NRW-Verkehrsminister, ist dieses nicht mehr. Er ist zurück getreten. Hat zwar gedauert. Aber er ist.

Und das wurde auch Zeit - er ist doch sonst nicht so langsam. MIt 109 in geschlossener Ortschaft - alle Achtung. Das hat ihm den Führerschein gekostet, ein Bußgeld und...seinen Job.
Schön, dass auch Politker, MInister gar, nicht einfach machen könen, was sie wollen. Im Gegensatz zum Normalbürger steht er allerdings schnell am Pranger. Andererseits: Wittke war Schirmherr einer Aktion gegen das Rasen. Glaubwürdig.

Rüttgers , der arbeiterführende Ministerpräsident von NRW, hat auch böse geschimpft mit seinem Hoffnungsträger. Aber gehen lassen wollte er ihn aber nicht. Wittke musste schon selbst drauf kommen, dass er ein Glaubwürdigkeits-Problem hat.