Donnerstag, 9. April 2009

Grein-Donnerstag

Ja, der Gründonerstag heißt nicht so, weils farbig absticht, sondern weil das der Weintag vor Ostern ist - heute wird der Lattenjupp verraten und dann ans Kreuz getackert. Heute nach dem jüdischem Tag. Und das wird gegreint. Also beweint.

Egal. War so beschäftigt die letzte Woche, dass ich gar nicht so großartig auf das Weltgeschehen geachtet hatte. War nicht der Erlöser da? Erst als Friedensaktivist für eine Welt ohne Atomwaffen, dan als Europäer und zum Schluß als Türke?! Und war es nicht auch so, dass die, die für den Frieden kämpfen, Straßburg in Schutt und Asche gelegt hatten?! Hmmm, die meinen es ernst mit dem Kampf für den Frieden.

In Schutt und Asche auch Mittel-Italien. Diesmal waren es keine Friedensaktivisten und auch kein U-Bahn-Bau. Es rappelt einfach im Karton und schon sind hunderttausende Menschen Obdachlos und einige Hundert tot. Dramatisch.

Dramatisch soll ja auch sein, dass der FC Bayern an seinen Ansprüchen -- oder an Klinsmann scheitert. Was daran dramatisch ist, weiss ich allerdings nach einigen echten Katastrophen auch nicht. Dafür gibt es die Verschrottungsprämie, die unsägliche, immer noch und das länger. Was das mit dem FC Bayern zu tun hat oder mit einer eher weniger amtierenden Regierung - keine Ahnung. Aber irgendwie kommt mir da so ein Verdacht.

Jaja, es ist schon zum greinen, was sich da so tut. Und ich freue mich auf die Ostertage, weil ich dann Urlaub habe. Vielleicht kann man sich ja etwas auf das Wesentliche besinnen - was immer das sein mag.

Was soll's - ich wünsche allen ein schönes Osterfest.