Freitag, 6. November 2009

Verdammte dieser Erde

Kaum denke ich es geht voran, schon geht es bergab. Wie immer. Opel schien gerettet - schon funkt die erholte GM dazwischen. Sicher, Magna hätte Stellen gestrichen, Werke geschlossen, Insolvenz angemeldet. Aber bei GM wir es wohl eine Insolvenz geben, Stellen gestrichen und Werke geschlosssen. Und die Politik steht daneben und staunt nur. Ach, die meinen dass alles ernst?! Ist doch kein Spiel? Doch, aber ein ernstes Spiel. Und die Amis können besser bluffen. Und wo man Geld rausziehen kann, da wird auch rausgezogen.

Dafür ist der Krieg in Afghanistan endlich ein Krieg. Was er vorher nicht sein durfte. von Guttenberg richtet es schon. Und die Bombardierung afghanischer Zivilisten wird da als Kollataralschaden abgenickt. Im Krieg passiert so was schon mal. Da sind uns die Amis auch weit voraus.

Und die Schweinegrippe…Gut, eine Vögelgrippe wäre mir auch lieber. Aber komisch ist es schon, dass, wo der Impfstoff da ist, sich keiner impfen lassen will und plötzlich Erkrankungs und Todesfallraten explodieren. Man könnte ja eine Verschwörungstheorie aufstellen - aber ich denke, dass Impfmittel ist bestellt und muss jetzt weg.Ohne mich. Imfpungen sehe ich immer mit gemischten Gefühlen entgegen.

Und immer öfter läuft irgendwer Amok. Sogar Psychologen schließen sich an. Im aktuellen Fall glücklicher Weise ein Muslim - da lassen sich dann wenigsten Vorurteile pflegen. Wobei man sagen muss: Als Einzelgänger hat er effektiver gearbeitet als so manch Sprengstoffgürtel-Fetischist.Jedenfalls wundere ich mich nicht mehr, dass Filme wie Emmerichs “2012″ Kassenknüller werden - man erwartet die Katastrophe sehnsüchtig und bereitet sich vor. Und richtig: Die Menschheit scheint das Krebsgeschwür der Erde zu sein - nur eine Totaloperation kann sie retten.

So, jetzt habe ich meine Herbstdepression rausgelassen. Fühle mich gleich viel schlechter.