Freitag, 27. Mai 2011

Monatsdossier

Irgendwie komme ich nur noch allmonatlich zu einem Beitrag in diesem Blog. Aber bei dieser Wetterlage nutze ich doch lieber die Gelegenheit zur Wanderung – zu (Bar)fuß und zu Rad.

Dabei sind nicht alle von diesem Wetter begeistert. Die Landwirte befürchten auf Grund der anhaltenden Trockenheit mit Ernteausfällen. Was zur weiteren Verteuerung der Lebensmittel führen wird. Die nebenher auch noch mit Koli-Bakterien verseucht sind.

Die Welt und ihr Klima wandeln sich halt. Ob das wirklich schlecht ist oder gut wird sich zeigen. Der Mensch ist ja so arrogant zu glauben er hätte wirklich Einfluss darauf. Gegen Ende des Jahrhunderts wird er die Zahl von 30 Milliarden erreichen – wahrscheinlich hat er also Recht mit seiner Annahme, er beeinflusst das Weltklima.

Im Prinzip braucht die Erde sich nicht gegen ihren Parasiten zu wehren – dass erledigt er schon selber. Der Mensch ist sich sein größter Feind. Es bleibt die Hoffnung, dass einer der neuzeitlichen Apokalyptiker Recht behält und die Menschheit von diesem Planeten verschwindet. Die letzte Vorhersage einer Entrückung war ja auch nicht so treffend. Bleibt die Hoffnung, dass wenigstens die Maya-Kalender-Fans Recht behalten. Ich werde jedenfalls nach dem Weltuntergang erstmal ordentlich feiern und auf das Verschwinden der Menschheit anstoßen. Mit wem ist mir noch ein Rätsel, aber das löse ich noch.

Immerhin ist den USA ein entscheidender Schlag gegen den Terrorismus gelungen – der Terror-Rentner Osama bin Laden ist tot. Und alle freuen sich, klammheimlich oder ziemlich offen. Immerhin kann er ja, welch ein Zufall, nicht mehr vor einem Gericht aussagen und damit die amerikanische Politik beschämen. Ansonsten gibt es längst Al Khaida 2.0 – da wird der Terror schön vom heimischen PC aus durchgeführt.

Nun ja, insgesamt habe ich den Verdacht, dass sich Al Khaida jetzt auf den Gemüsehandel verlegt hat. Wie auch immer: Von den Umwälzungen in Nordafrika hört man nichts mehr, selbst Gaddafi ist uninteressant geworden. Und wenn juckt anscheinend die Katastrophe in Japan? Haiti war auch schnell vergessen.....

Korruption, Menschenverachtung, Naturfrevel, Ausbeutung – alles schlimm. Aber leider keine Zeiterscheinung sondern schon immer da seit es Menschen gibt. Da radel ich doch lieber durch die Natur. So lange es sie noch gibt.